Service Hotline 24 h
Wir helfen Ihnen gerne weiter
+49 (0) 7131 - 20 100 0
request@bmb-ndt.de

Die Dokumentation ist einer der wichtigsten Bestandteile der Prüfung von Bauteilen

Speziell bei Neuentwicklungen, Prototypen, Musterteilen, Neuanläufen, Formwechseln und für Stichproben bei Serienteilen muss die Qualität aufgenommen bzw. überprüft werden.
Aus den gewonnenen Daten lassen sich eine Vielzahl von Bewertungen und Analysen ableiten.

Vision | Die Quality-Map von morgen...

Die Porsche AG hat zu diesem Zweck vor einiger Zeit für die Dokumentation von Bauteilen eine Quality-Map (kurz Q-Map) entwickelt, die auf Excel-Basis aufgebaut und auswertbar ist.

Durch die enge Zusammenarbeit zwischen der Porsche AG und der Firma BMB GmbH wurde die Q-Map mit Hilfe einer Neuteilentwicklung im Rahmen einer Bachelorarbeit komplett überarbeitet. Der Bachelorand der Porsche AG wurde von der BMB GmbH unterstützt, in die zfP-Prüfverfahren eingewiesen und konnte bei Bewertungen und Auswertungen von Bauteilprüfungen in der Praxis mitarbeiten.

Dadurch konnte die bestehende Q-Map auf den heutigen Stand angepasst werden. Das Eingabesystem wurde von der Handhabung her durch ein übersichtlicheres Layout und erhöhte Bedienerfreundlichkeit verbessert.
Die Daten aus der Prüfung wurden in die Bauteilsimulation überführt, somit konnte bei der Porsche AG der Einfluss von Fehlstellen im Bauteil mit simuliert werden.

Die BMB GmbH erstellt zurzeit ein systemunabhängiges Eingabesystem, das weltweit einsehbar ist und den Q-Map Charakter weiter verfolgt. Die Zeiten, auch für sehr umfangreiche Dokumentationen, sollen mit diesen Systemen künftig auf ein Minimum reduziert werden.


Raster über Ihr Bauteil

Touchscreen Auswertungen

In welchem Sektor des Bauteils liegt der Fehler genau? Um welche Art Fehler handelt es sich und welche Ausmaße liegen vor? Antworten hierzu liefert unsere Touchscreen Auswertung, in der z. B. während der Röntgenprüfung alle diese Fragen mit dokumentiert werden.

  • Sie erhalten Ihre Auswertung als Excel Datei.
  • 20% schnellere Dokumentation Dank unserem BMB Patent
  • Alle BMB Prüfanlagen verfügen über Touchscreen PCs / Tablets.
  • Hierzu gehört natürlich ein Dokument-Management-System & E-Mail
  • Das System ist ortsunabhängig für alle Prüfer.

Tagesberichtemodul

Sammlung aller Prüfdaten in einer zentralen Datenbank

Alle handschriftlichen Zettel, die während der Bauteilprüfung benötigt wurden, wurden durch unser Tagesberichtemodul ersetzt. Jeder Arbeitsplatz ist mit diesem Programm ausgerüstet. Alle Prüfdaten der Prüfung Ihrer Bauteile laufen in einer sicheren zentralen Datenbank zusammen. Aus dieser Datenbank entnehmen wir die Rahmendaten der Prüfung, um den individuell besten Preis für Sie zu kalkulieren.


Prüfbericht

Komplette digitale Datenverarbeitung

Der Prüfbericht, den wir für Sie individuell und digital erstellen enthält Angaben zum verwendeten Prüfmittelsystem bzw. Anlagenparametern, dem Prüfablauf, zu den Prüfergebnissen und deren Anzeigenbeurteilungen.

Sämtliche unserer Prüfberichte werden individuell am PC generiert und werden nach einem Freigabeprozess an Sie versendet und im selben Moment bei uns archiviert. Durch diese Handhabe können wir umweltfreundlich und zugleich kosteneffektiv für Sie arbeiten.


Prüfanweisungen

Immer auf dem aktuellsten Stand

Prüfanweisungen geben unseren Prüfern genau vor, wie der Prüfprozess bis hin zu Anlagen-Parametern exakt ablaufen soll. Diese Details entwickeln wir in digitaler Form zusammen mit unseren Kunden und auf Basis aktueller Normen. Alle aktuellen Prüfanweisungen und Dokumente sind als pdf Dokument in unserem selbstentwickelten Touchscreen System hinterlegt. Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass nur der aktuelle Stand des Dokumentes für den Prüfer überhaupt einsehbar ist. Die Dateien sind auf einer Intranet Homepage schnell, leicht und für jeden einfach einsehbar.

Ergänzendes E-Mail-System

Jeder unserer Prüfer besitzt ein eigenes E-Mail Postfach, auf welches er von jedem beliebigen Arbeitsplatz, der mit einem Touchscreen ausgestattet ist zugreifen kann. Für den Fall, dass sich eine Änderung an einer Prüfanweisung ergibt, wird eine E-Mail an alle Mitarbeiter versendet um somit Fehlerquellen, aufgrund von veralteten Informationen, auszuschließen. Hierbei wird dem Mitarbeiter mit der Infomail ein Link zur neuen überarbeiteten Prüfanweisung zur Verfügung gestellt.


Data Matrix Code (DMC)

Fingerabdruck für jedes Bauteil

Die Deutschen Autobauer streben die vollständige Umsetzung eines Fingerabdruckes in Code Form für jedes (dokumentationspflichtige) Bauteil an. Wir können diesen auslesen und für Ihre Auswertung lösungs- und zielorientiert einsetzen.

Mit Hilfe einer speziellen Kamera kann ein Data Matrix Code, der vorher auf das Bauteil aufgebracht wurde, ausgelesen werden und mit Informationen belegt werden. Diese Informationen können sich auf das Gießdatum und das Prüfdatum des Teiles beziehen. Somit bekommt jedes Bauteil einen einzigartigen Fingerabdruck.


Kundenindividuelle Dokumentation

Röntgenprüfung

Mit Hilfe einer Referenzkugel, die am Bauteil befestigt wird, wird ein Röntgenbild erstellt. Das Bild wird beschriftet und der Fehler am Bauteil gekennzeichnet. Nach der Umwandlung des Bildes in eine JPG-Datei werden die jeweiligen Bilder an Sie versendet.

Eindringprüfung

Während der Prüfung werden typische Anzeigen der Eindringprüfung ermittelt, separiert und unter UV-Licht und / oder bei Tageslicht, je nach Dokumentationswunsch aufgenommen.

Spezifische Auswertung der CT-Tomogramme

Die Auswertung von Tomogrammen kann nach einer vorgegebenen Porenspezifikation erfolgen. Hierbei kann der IST-Zustand des Tomogrammes festgestellt werden oder nach Spezifikation eine i.O. oder n.i.O. Bewertung vorgenommen werden. Desweiteren können mittels zur Verfügung gestellter Vergleichsdaten Soll-Ist-Vergleiche erstellt werden. Spezifische Fehler wie zum Beispiel Lunker, werden von uns für Sie mit Hilfe der Tomogramme ausgewertet, um Aussagen über Größe und Ausdehnung machen zu können.

Services