Zum Inhalt - Zur Navigation

Thermographie (TT)

Inhalt

Anwendung

Die Thermografie ist ein Verfahren zur berührungslosen Erfassung und Auswertung, der für das menschliche Auge unsichtbaren thermischen Strahlung, der sogenannten Infrarotstrahlung, eines Objektes oder Körpers.

Anwendung findet die Thermografie in der Forschung, der Fertigung, der Produktionsvorbereitung, der Abnahme und der vorbeugenden Instandhaltung.

Verfahren

Das Bauteil wird mit Infrarotstrahlen bestrahlt und somit können die inneren Wärmeleiteigenschaften des Bauteils sichtbar gemacht werden. An Inhomogenitäten oder Rissen verändert sich das Infrarotbild und man erkennt die Fehlstelle auf dem Thermografiebild.

Vorteile

Die passive Thermografie ermöglicht das Erfassen, den Vergleich und das Messen eines thermischen Istzustandes ohne zusätzliche Anregungsquellen. Sie umfasst die Bereiche Maschinendiagnostik, Elektro-, Gebäude- und Anlagenthermografie.

Bei der aktiven Thermografie wird ein Wärmefluss im Prüfobjekt angeregt. Dadurch werden Defekte im Bauteil sichtbar.

Die Thermographie ist ein berührungsloses, bildgebendes und damit sehr schnelles ZfP-Verfahren mit dem auch komplexe Geometrien bei geringem Aufwand geprüft werden können.

Bilder

Gemeinsame Stärke mit unserem Partnerunternehmen
-> 1 Lösung für Sie.

Nach kleinsten Unfällen kann CFK innerlich brechen/reißen, was bei einer rein äußerlichen Betrachtung nicht erkannt werden kann. Unser BMW i3 wurde komplett thermografisch geprüft.

Verifizierter Nachweis zur Prüfung von Inhomogenitäten im CFK.